Oberer Banner
PrefGems Home  PrefGems Verein  PrefGems Training  PrefGems Teams  PrefGems Wettkämpfe  PrefGems Veranstaltungen  PrefGems Fotos  PrefGems Links  PrefGems Impressum  
Home

PrefGems Home
PrefGems Verein
PrefGems Training
PrefGems Teams
PrefGems Wettkämpfe
PrefGems Veranstaltungen
PrefGems Fotos
PrefGems Links
PrefGems Impressum



Nächstes Event:






Hauptsponsor
Juniorteam:




Sponsor
Bundesliga:




Förderer Fun & Move,
Weimarer Triathlon:








16-07-2017 | Rang 6 für Bundesliga-Triathleten in Verl

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung lief das Team Weimarer Ingenieure beim heutigen Wettkampf der 2. Triathlon-Bundesliga Nord auf Platz 6 ins Ziel. Ricardo Ammarell, Aljoscha Willgosch, Peter Lehmann und Tom Gorges verließen mit etwa einer Minute Rückstand die Schwimmstrecke und befanden sich in der dritten von vier Radgruppen. Bemüht den Anschluss an die vorderen Gruppen herzustellen, erhöhten insbesondere Tom und Ricardo bereits zu Beginn des Radparts mehrfach das Tempo. Leider funktionierte die Nachführarbeit der beteiligten Mannschaften nur mangelhaft, sodass die Aufholjagd nicht von Erfolg gekrönt war. Nach einem gelungenen, schnellen Wechsel nahmen die vier die Laufstrecke somit bereits mit gehörigem Rückstand auf die Spitze in Angriff. Jeder Einzelne konnte mit einer starken Laufleistung wichtigen Boden auf die Konkurrenz gut machen, jedoch nicht mehr in die Vergabe der Spitzenplätze eingreifen. In der Reihenfolge Peter, Aljoscha, Ricardo und Tom belegten die Jungs die Plätze 21, 23, 35 und 42. Trainer Tom Eismann, der aufgrund von Besetzungsschwierigkeiten selbst an den Start ging, sicherte das Mannschaftsergebnis auf Rang 78 ab. Nächste Station wird die 2. Triathlon-Bundesliga Nord am 20.08. in Grimma machen. Gleichzeitig wird die 1. Triathlon-Bundesliga zu Gast in Grimma sein, die ihre Wettkämpfe im Rahmen der Deutschen Triathlon-Meisterschaften austragen wird.  Folker Schwesinger

12-07-2017 | Michael Sachse beim Ironman 70.3 Schweden

Zum zweiten Mal war Michael Sachse am 09.07. beim Ironman 70.3 Jönköping/Schweden am Start. Er finishte in einer super Zeit von 05:58:34 Stunden und erreichte damit Platz 171 in der AK M40. Auch ihm herzlichen Glückwunsch!!! (Christina Haensel)  Folker Schwesinger

10-07-2017 | Langdistanzler in Frankfurt und Roth erfolgreich

Chapeau! Drei HSV Triathleten erfolgreiche Finisher auf der Langdistanz! Den großen Langdistanztag am 9. Juli in Roth und Frankfurt haben auch drei unserer Triathleten erleben dürfen. Angefeuert von Familie und mitgereisten Weimarer Fans beeindruckten mit klasse Leistungen Frédéric Richter (10:23:54, Platz 60 AK M45) und Christian Schwartze (11:23:04, Platz 248 AK M35) in Roth und Torsten Vogel (13:37:59, Platz 361 AK M45) in Frankfurt. Ihr könnt wirklich stolz auf eure Leistung sein! Herzlichen Glückwunsch, genießt den Erfolg und erholt euch gut! (Christina Haensel)  Folker Schwesinger

21-06-2017 | FUN&MOVE 2017 - Vielen Dank an alle Helfer

Auch bei seinem Gastspiel in Ottmannshausen war der Fun&Move für alle Beteiligten ein tolles Ereignis. Hier gibt es einen Artikel der TLZ und hier die Ergebnisse beim Laufservice Jena
.  Johannes Romeyke

18-06-2017 | Rückschlag für HSV-Herren in Eutin

Nach einem turbulenten Schwimmen verließen Ricardo Ammarell, Tom Gorges und Janik Riese den kleinen Eutiner See bereits mit einigen Sekunden Rückstand in der zweiten größeren Athletengruppe. Nach dem Wechsel auf's Rad fanden sich auch Janik Riese und Peter Lehmann in den Gruppen drei und vier auf der Radstrecke ein. Erfahrungsgemäß schoben sich die Fahrerfelder zusammen, nur die Außreißergruppe ohne Weimarer Beteiligung konnte sich vor dem Rest des Feldes behaupten und mit etwa 50 Sekunden Vorsprung die Laufstrecke in Angriff nehmen. Mit einem Blitzwechsel schob sich Peter Lehmann bereits zu Laufbeginn in die Top-20. Unweit dahinter folgten Tom Gorges, Ricardo Ammarell und Alexander Kloth sowie Janik Riese, der bereits mit Problemen auf dem Rad wichtige Sekunden einbüßte. Einzig Peter Lehmann konnte auf der 5 Kilometer langen Laufstrecke kontinuierlich Boden auf die Konkurrenz gut machen und auf Platz 8 ins Ziel laufen. Nicht ganz so rund lief es derweil für Tom Gorges und Ricardo Ammarell, die sich auf den Plätzen 35 und 38 im Ziel einfanden. Genau wie Janik Riese (83.) hatte schließlich auch Alexander Kloth (63.) mit argen Laufproblemen zu kämpfen. Die Summation der Einzelplatzierungen reichte nur für einen 9. Tagesrang, mit dem die Mannschaft unter den eigenen Erwartungen blieb. Weiter geht es mit der 2. Triathlon-Bundesliga Nord am 15. Juli mit einem Sprint-Wettkampf in Verl.  Folker Schwesinger

Letztes Update:16-07-2017 (weitere News)


design | content copyright © 2004-2012 by hsv weimar triathlon