Vizemeisterschaft für HSV-Triathleten in der 2. Triathlon-Bundesliga Nord

Beim gestrigen Saisonfinale der 2. Triathlon-Bundesliga Nord in Hannover stellte das HSV-Team “Weimarer Ingenieure” einmal mehr den Tagessieger. Mit einer hervorragenden Schwimmleistung sicherte sich Alexander Kull seinen Platz in einer fünfköpfigen Ausreißergruppe, die ihren Vorsprung bis zum Laufen nicht mehr verlieren sollte.

Zusammen mit Andreas Norgaard, der auf dem Rad den Sprung in die Führungsgruppe schaffte, stürmten gleich zwei Weimarer Athleten an der Spitze des Feldes auf die Laufstrecke. Mit Henry Beck und Christian Stounberg, die sich in der ersten Verfolgergruppe befanden, nahmen alle Weimarer in aussichtsreichen Positionen den abschließenden 5km-Lauf in Angriff.

Mit einem Vorsprung von 19 Sekunden gewann Alexander Kull bereits sein zweites Bundesliga-Rennen in dieser Saison. Mit einem ebenfalls beherzten Lauf sicherte sich Andreas mit Platz 7 ein weiteres Resultat in den Top-10. Henry und Christian komplettierten das Mannschaftsergebnis auf den Plätzen 25 und 30. Die Addition dieser Platzziffern bescherte der Mannschaft erneut einen dritten Platz in der Mannschaftswertung hinter zwei Teams aus Berlin.

Mit diesem Ergebnis konnte der 2. Platz in der Liga-Gesamtwertung 2018 verteidigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.